Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Grundlagen der Simulationstechnik

Modulbeschreibung

Die Studierenden erwerben in diesem Modul fachliche Kenntnisse der Modellierung und Simulation von Produktions- und Logistiksystemen. Außerdem sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen in der Durchführung von Simulationsstudien. Dazu werden die Grundlagen der ereignisdiskreten Simulation und deren praktische Anwendung in Fragestellungen aus der Produktionslogistik eingeführt. Dabei werden die Methoden der ereignisdiskreten Simulation, die erforderlichen Grundlagen der Statistik, der Umgang mit computergenerierten Zufallszahlen, die Verfahren der Experimentplanung und –auswertung sowie die Techniken der Verifikation und Validierung behandelt. Die praktische Durchführung von Simulationsstudien, insbesondere im Rahmen von Planungsprojekten, wird auf Basis des Vorgehensmodells nach VDI 3633.1 im Einzelnen besprochen.

Ausgewählte Themen und Methoden der Vorlesung, insbesondere zur Modellerstellung, Durchführung von Simulationsstudien und der Verifikation und Validierung, werden in den Übungen weiter vertieft und an praxisnahen Beispielen diskutiert. Die Simulationsmodelle werden von den Studierenden eigenständig erstellt und realitätsnah parametrisiert. Die Simulationsstudien werden mit Hilfe eines kommerziellen Simulationswerkzeugs durchgeführt.

Modulumfang

Anzahl Veranstaltungen: 1
SWS je Veranstaltung: 2 V + 2 Ü
Modul-Credits: 5
Anmeldepflicht: Anmeldung im LSF erforderlich

Erste Vorlesung

Datum: Mittwoch, 16.10.19
Uhrzeit: 12:15-13:45
Ort: MB1 R263 CIP-Pool

Erste Übung

Datum: Mittwoch, 30.10.19
Uhrzeit: 14:00-15:45
Ort: MB1 R263 CIP-Pool

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf unserer Moodle-Plattform.

Veranstaltungsdozent

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Markus Rabe

Veranstaltungsassistent

M. Sc. Daniel Büttner