Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Materialflusssimulation

Achtung: Dies ist ein auslaufendes Modul!

Modulbeschreibung

Dieses Modul vermittelt die einschlägigen analytischen und simulationsgestützten Verfahren zur Analyse von Logistiksystemen.

In der Veranstaltung Materialflusssimulation werden die Grundlagen der ereignisdiskreten Simulation (Discrete Event Simulation, DES) und deren praktische Anwendung in Fragestellungen der Materialflusstechnik vermittelt. Zu den behandelten Themengebieten gehören Vorgehensmodelle für Simulationsstudien, spezifische Grundlagen der Statistik insbesondere zur Analyse und Generierung von Eingabedaten sowie zur Einordnung und Bewertung der erzeugten Ausgabedaten, der Umgang mit computergenerierten Zufallszahlen, Experimentplanung und -auswertung sowie Vorgehensmodelle und Techniken der Verifikation und Validierung. Dabei wird die organisatorische Einbettung von Simulationsstudien in Projekte der Materialflussplanung erläutert und typische Fehler sowie Grundregeln und Leitsätze zum Einsatz der Simulation dargestellt. Das erlernte Wissen wird jeweils an Beispielen mit einem kommerziellen Simulationssystem eingeübt.

Die Studierenden werden in die Lage versetzt, den Einsatz der Simulation für spezielle Probleme beurteilen und begleiten zu können. Sie können vorliegende Problemstellungen analysieren, die Angemessenheit des Simulationseinsatzes prüfen, Eingangs- und Zielgrößen festlegen sowie Schlussfolgerungen daraus ableiten. Sie werden somit in die Lage versetzt, die Durchführung einer Simulationsstudie kompetent vorzubereiten und Untersuchungsergebnisse abzuleiten sowie den Aufbau und die Wirkung von konkreten Simulationsmodellen nachzuvollziehen oder selbst Modelle zu erstellen.

Die Vorlesung steht innerhalb des Moduls „Materialflussrechnung und Materialflusssimulation“ in Zusammenhang mit der Veranstaltung „Materialflussrechnung “. Diese vermittelt wissenschaftlich etablierte und in der Praxis gängige Methoden zur Leistungsermittlung in Förder- und Lagersystemen. Die Prüfung erfolgt gemeinsam für beide Veranstaltungen als Klausur.

Modulumfang

Anzahl Veranstaltungen: 2
SWS je Veranstaltung: 2 V + 1 Ü
Modul-Credits: 8
Anmeldepflicht: Anmeldung im LSF erforderlich

Veranstaltungsinformationen

Datum: Auslaufendes Bachelormodul
Studium: Digitales Selbststudium
Ort: Link

Veranstaltungsdozent

Anne Antonia Scheidler



Nebeninhalt

Kontakt